Start | Kontakt | Impressum | Datenschutz
 
 
 

 

 
 
 
 
 
 
Veranstaltungen
12.
November
2018
Fachforum
Management & Führung

10. Schweizer Strategieforum

Der Weg zu Pricing und Sales Excellence: «Think big, start smart»

Eine gute Konjunktur, steigende Inflation und die Abschwächung des Schweizer Franken lassen die Pricing- und Vertriebsarbeit vermeintlich einfach aussehen. Doch genau jetzt haben Unternehmen den marktseitigen Rückenwind, um Pricing- und Vertriebsoptimierungen anzugehen und erfolgreich zu implementieren.

Dr. Georg Tacke von Simon-Kucher & Partners präsentiert Pricing und Sales Best Practices: Wo liegen Herausforderungen und Trends und wie meistern erfolgreiche Unternehmen diese?

Achim Glass von Kuehne + Nagel spricht über Herausforderungen bei der Preisfindung für innovative Transportservices

Johannes Spatz von Panasonic Industry berichtet aus der Praxis, wie er Customer Centric Management zur Unternehmens-Transformation nutzt

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hermann Simon von Simon-Kucher & Partners schliesst die Veranstaltung mit einem Vortrag zu profitablen Wachstumsstrategien

In branchenspezifischen Breakout Sessions haben Sie ausserdem die Möglichkeit mit Simon-Kucher Experten die für Sie relevanten Pricing und Sales Themen zu diskutieren.

Der Deutscher Arbeitgeber Verband e.V. ist mit einem Contact-Point vertreten.

Veranstalter:
SIMON-KUCHER & PARTNERS
Strategy & Marketing Consultants AG
Löwenstrasse 1
CH-8001 Zürich

Ort:
Radisson Blu Hotel Zürich Flughafen
Rondellstrasse
CH-8058 Zürich

>> mehr
12. – 14.
November
2018
Spitzenveranstaltung der dt. Wirtschaft
Management & FÜhrung

Der SZ-Wirtschaftsgipfel im Adlon

Der SZ-Wirtschaftsgipfel 2018 dreht sich um die großen Themen, die Wirtschaft, Politik und Gesellschaft bewegen: Mit über 70 Referenten und gemeinsam mit den Teilnehmern wird darüber gesprochen, wohin Deutschland und Europa steuern, wie die Zukunft unseres Geldes aussehen wird und ob uns mit dem Durchbruch der Künstlichen Intelligenz Arbeitsplätze verlorengehen. Und natürlich auch, wie Führungskräfte diese Herausforderungen meistern können. Lassen Sie sich faszinieren von spannenden Gesprächsformaten und inspirierenden Abendveranstaltungen!

Wohin steuern Deutschland und Europa? Wie bewältigen Wirtschaft, Politik und Gesellschaft die neue amerikanische Handelspolitik, den Brexit und die lauter werden populistischen und protektionistischen Stimmen? Darüber sprechen über 70 Referenten aus Deutschland, Europa und der Welt – und natürlich gemeinsam mit Ihnen. In diesem Jahr zum ersten Mal von Montag bis Mittwoch – das gibt Gelegenheit, Ihnen als Teilnehmer drei volle Tage Programm zu bieten und alle Aspekte, die die Wirtschaft und ihre Protagonisten bewegen, ausführlich zu diskutieren. Es soll der Frage auf den Grund gegangen werden, welche aktuellen Herausforderungen die Digitalisierung an Manager in allen Branchen stellt: Wie schafft man einen gesunden Wettbewerb zu den Internetgiganten aus den USA? Welche Rolle spielen Datenschutz und Datensicherheit für den Erfolg von Unternehmen? Und wie wird ein neuer europäischer Aufbruch in den USA gesehen und bewertet?

Derzeit sind unter anderem folgende Diskussionsrunden, Kreuzverhöre und Streitgespräche geplant:

Politische Herausforderungen

  • Wohin steuern Deutschland und Europa?
  • Funktioniert die Soziale Marktwirtschaft noch?
  • Datenschutz und Datensicherheit: Chance oder Risiko?

Digitale Herausforderungen

  • Der Kampf gegen die Internetriesen
  • Die Zukunft des Online-Handels
  • Die Blockchain-Revolution – eine Chance für Unternehmen?
  • Warum Digitalisierung nur mit Diversity geht
  • Die digitalen Supermächte von Morgen
  • Mensch oder Maschine – geht uns die Arbeit aus?
  • Deutschland, deine Roboter

Wirtschaftliche Herausforderungen

  • Europa und seine Champions
  • Demut und Achtsamkeit – der Manager als Vorbild
  • Wie bleibt ein Unternehmen agil und innovativ?
  • Anders führen: Was Manager von Sportlern lernen können
  • Frauen im Aufsichtsrat
  • Pioniere des Wandels

Der SZ-Wirtschaftsgipfel zeichnet die innovativsten Gründer in Deutschlands aus – mit einer besonderen Jury
Deutschland verdankt seine wirtschaftliche Stärke Männern und Frauen, die vor Jahrhunderten und Jahrzehnten den Mut hatten, ihre Ideen in einer eigenen Firma umzusetzen. Männer wie Friedrich Jacob Merck, der 1668 in Darmstadt das Privileg für eine Apotheke erwarb und damit den Grundstein für den Technologiekonzern Merck legte, 350 Jahre alt und immer noch ein Familienunternehmen. Es stellt immer noch Arzneimittel her, aber auch Labormaterial und Flüssigkristalle für Displays. Frauen wie Melitta Bentz, die aus Löschblättern in den Schulheften ihrer Söhne die Filtertüte entwickelte. Oder Artur Fischer, der sich 1948 selbständig machte und weit mehr als 1000 Patente anmeldete, darunter Erfindungen wie den Schwerlastdübel und den Synchronblitz. Oder die ehemaligen IBM-Mitarbeiter Claus Wellenreuther, Hans-Werner Hector, Klaus Tschira, Dietmar Hopp und Hasso Plattner, die 1972 das Softwareunternehmen SAP gründeten. Aus oft beschwerlichen Anfängen und gegen den Widerstand der Gesellschaft, die das Neue fürchtete, und der Konkurrenten, die am Alten verdienten, entstanden im Laufe der Jahrzehnte Unternehmen mit Hunderten von Beschäftigten – viele davon sind heute Weltmarktführer, um die andere Länder Deutschland beneiden.

Teilnahme als Startup
Sie möchten als Startup-Unternehmer am SZ-Wirtschaftsgipfel 2018 teilnehmen? Dies ist möglich zum Start-up-Sonderpreis (Begrenzte Kapazität).

Veranstalter:
Süddeutsche Zeitung GmbH
Hultschiner Straße 8
81677 München

Ort:
Hotel Adlon Kempinski Berlin
Unter den Linden 77
10117 Berlin

>> mehr

24.
November

bis

1.
Dezember
2018

Fachkongress
Industrie & Produktion

2. Deutsch-Chinesischer Automobilkongress
in Shanghai, Nanjing und Nanchang

«Neueste Trends und Richtlinien der Automobilbranche
und der neuen Elektromobilität in China»

Um Sie an die zukünftigen Wachstumsmärkte der internationalen Automotive-Industrie heranzuführen, bieten wir Ihnen eine geführte und gut organisierte 8-tägige Delegationsreise zum 2. Deutsch-Chinesischen Automobilkongress in Shanghai, Nanjing und Nanchang an, die von uns in Zusammenarbeit mit CIIPA Frankfurt, der europäischen Agentur des Chinesischen Handelsministeriums, durchgeführt wird.

Der Kongress präsentiert Entwicklungsleistungen der chinesischen und deutschen Automobilindustrie und stellt Ihnen als Unternehmer die gebotenen Chancen und Vorteile bei der zukünftigen Entwicklung der Automobilindustrie in China vor. China strebt ein höheres Niveau seiner Automotive-Industrie an und bietet als zukünftig wichtigster Produktionsstandort der neuen Elektromobilität, auch Ihnen neue Wachstumsanreize für Ihr Unternehmen bei möglichen Aktivitäten in China. Zudem können Regionen aus dem In- und Ausland am Kongress wertvolle Erfahrungen bei der Entwicklung von Automobilindustrieclustern sammeln. Dies anhand von Beispielen aus beiden Ländern.

Im Bereich der Elektrofahrzeuge und Hybridantriebstechnologien stammen zur Zeit ein Drittel der Patente aus Deutschland. Zugleich ist China schon heute weltweit der wichtigste Produktionsstandort für Automobile. Der größte Verbrauchermarkt der Welt möchte diesen Standortvorteil nutzen, um auch im Bereich der neuen Elektromobilität, der weltweit wichtigste Produktionsstandort zu werden. Gemeinsam sind China und Deutschland weltweit die Länder mit den größten Investitionen in die neuen Technologien für intelligente Elektrofahrzeuge, sodass auf der Grundlage gegenseitigen Respekts ein hohes Potenzial für die Zusammenarbeit zu beiderseitigem Nutzen besteht.

Trotz des allgemeinen Abschwungs der Automobilindustrie sind Deutsche Automobilkonzerne in China sehr breit aufgestellt und im offenen chinesischen Markt gut positioniert. So werden heute etwa 50% aller Fahrzeuge deutscher Hersteller auf dem chinesischen Markt abgesetzt! Hinsichtlich des zukünftigen Transformationsprozesses steht die Kooperation beider Seiten bei der Entwicklung intelligenter und vernetzter Automobile und neuer energieeffizienter Fahrzeugantriebe daher vor einer positiven und vielversprechenden Zukunft.

  • Auf dem Kongress erhalten Sie Informationen zu den neuesten Trends und Richtlinien der Automobilbranche in China und Deutschland und erwerben wertvolles Wissen für kommende strategische Planungen.
  • Sie erhalten während der Reise mehrfach die Möglichkeit, Ihr Unternehmen in Form von Roadshows, Vorträgen oder Podiumsdiskussionen zu präsentieren. (Nur für produzierende Zulieferer, Ingenieurbüros, Fachanwaltskanzleien oder andere wichtige Dienstleister der Wertschöpfungskette Automotive).
  • Sie bekommen im Rahmen des Kongresses die Möglichkeit, Kontakte mit Unternehmen wie Geely, FAW, SAIC, BAIC, JOYSON electronics, Wanxiang Group, CATl und weiteren chinesischen Unternehmen und auch mit möglichen Investoren zu knüpfen. Wir und CIPA Frankfurt, die Agentur des Chinesischen Handelsministeriums unterstützen Sie bei der Anbahnung von Kooperations- und Zusammenarbeitsmöglichkeiten.
  • Sie können auch nach dem Kongress über uns und CIIPA Frankfurt, die Agentur des Chinesischen Handelsministeriums ihre geschäftlichen Beziehungen weiterentwickeln. Der Kongress bildet eine Plattform für die zukünftige Zusammenarbeit und Kommunikation der Automobilindustrie zwischen China und Deutschland.

Kosten:
Eigenanteil pro Teilnehmer für diese -all inclusive- Reise: EUR 2'500.—

>>Zeitplan mit Liste der Personen, mit denen Gespräche vereinbart werden können

>>Ausschreibung in Chinesischer Sprache mit Zeitplan

Vollständiges Kongressprogramm (deutsch) anfordern bei:
Oskar Loewe
Vorstand Organisation & Personal
Deutscher Arbeitgeber Verband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Unter den Eichen 7
DE-65195 Wiesbaden
ol@deutscherarbeitgeberverband.de

Vertragspartner für die Durchführung sowie für Internationale- und Inlandsflüge:
Deutsche Nachfolge (DN)
c/o Deutscher Arbeitgeber Verband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Unter den Eichen 7
DE-65195 Wiesbaden

Vertragspartner für die Konferenzteilnahme, Verpflegung und Hotelübernachtungen:
China International Investment Promotion Agency (CIIPA)
Bockenheimer Landstr.61
DE-60325 Frankfurt am Main

28. – 29.
November
2018
Fachkonferenz
Management & Weiterbildung

KATA- Convention 2018

Die KATA–Convention findet statt mit dem Anspruch, die führende KATA Konferenz im deutschsprachigen Raum zu sein. Der erste Tag steht im Zeichen verschiedenster Workshops, bei denen die Teilnehmer ihr eigenes Wissen um KATA- Management, KATA-Dojos und die Coaching KATA vertiefen können. Bei diesem Format legt der Veranstalter sehr viel Wert auf die Einbindung der Teilnehmer. Nach den einzelnen Workshops erarbeiten die Teilnehmer Feedbacks, die am Abend im Plenum vorgestellt werden. Am zweiten Tag werden den Teilnehmern Vorträge aus allen Bereichen von KATA angeboten. Die ausgewählten Referenten aus allen Bereichen von Wirtschaft und Gesellschaft kommen aus bekannten Unternehmen. Zusätzlich soll auch der partizipative Gedanke nicht zu kurz kommen und die Teilnehmer durch Teachbacks an den Fachbeirat oder Diskussionsrunden integriert werden. Der Deutscher Arbeitgeber Verband e.V. ist Veranstaltungspartner und mit einem Contact-Point an dem Anlass vertreten. Der Verband wird nach dem Anlass ausführlich berichten

Veranstalter:
The KATA School Germany
c/o CETPM GmbH
Schernberg 34
DE-91567 Herrieden

Ort:
The Westin Leipzig
Gerberstraße 15
DE-04105 Leipzig

>> mehr
11. – 12.
Dezember
2018
Fachkonferenz
Management & Weiterbildung

Konferenz Maschinelles Lernen in der Produktion 2018

«Chancen und Herausforderungen durch Maschinelles Lernen»

Aber wie weit ist das maschinelle Lernen in der industriellen Anwendung wirklich? Welche Chancen und Potentiale bietet es speziell für den Maschinenbau und die Produktion? Die selbstlernenden Systeme sind eine Kerntechnologie der Industrie 4.0, aber oft scheinen die Erwartungen an die KI noch fernab der Realität. Kritiker nennen hier die oft noch beschränkten Kompetenzen neuronaler Netze, die teilweise zu sehr fragwürdigen Ergebnissen führen. Es gilt erklärbare, sichere und nachvollziehbare KI-Lösungen zu entwickeln, d. h. die Qualität der Algorithmen muss sichergestellt werden und das Verhalten der Algorithmen vorhersagbar sein.

Themenschwerpunkte der Konferenz

Auf der VDI-Konferenz „Maschinelles Lernen in der Produktion“ wollen wir u. a. über folgende Themen diskutieren:

  • Vernetzte Produktion: Nutzbarmachen der verfügbaren Daten für erhebliche Effizienz- und
  • Qualitätssteigerungen in der Fertigung
  • Chancen und Grenzen des überwachten Lernens mit zuvor definierten Testdaten: Wie verhalten sich die Systeme in neuen Umgebungen
  • Big Data und Data Analytics - Vorteile im Wettbewerb durch Prozessoptimierung: Die richtigen
  • Schlussfolgerungen aus den Maschinendatenbergen aus dem Produktionsumfeld ziehe
  • Anwendungen in der mobilen Robotik (analog zum autonomen Fahren): Roboter, die mit dem
  • Menschen in einem sich ständig wandelnden Umfeld interagieren.
  • Ablösung der klassischen Automatisierung durch Anwendung der künstlichen Intelligenz?
  • Mittels IoT-Plattformen virtuelle Modelle bauen: Industrielle Systeme als digitale Zwillinge abbilden, um neue Ansätze für Design, Herstellung und Services zu ermöglichen
  • Lernende Maschinen: Entscheidungen schneller treffen und die Leistungsfähigkeit der eingesetzten Maschinen optimieren
  • Maschinelles Lernen in der Robotik und maschinelles Sehen

An wen wendet sich die Konferenz?

  • Die Konferenz ist besonders interessant für Entscheidungsträger sowie Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen
  • Implementierung von Automatisierungslösungen
  • Leitung von Produktionsstätten
  • Maschinenhersteller, Maschinenanwender
  • Produktionstechnologie, Instandhaltung, Fabriküberwachung
  • Hersteller von Sensoren sowie von Softwarelösungen zur Datenauswertung
  • IT, Softwaretechnologie, Datenanalyse, Big Data, Smart Data
  • Innovation, Business Development, Technologiescouting

Ort:
Kongresshaus Baden-Baden
Augustaplatz 10
DE-76530 Baden-Baden

>> mehr
13.
Dezember
2018
Praktikertag

Praktikertag TPM

Hier das gleiche Konzept wie bei oben beschriebenen Praktikertag Shopfloor, wobei hier die Themen zum Total Productive Management beleuchtet werden.

Ort:
CETPM GmbH
Institut an der Hochschule Ansbach
Schernberg 34
DE-91567 Herrieden

>> mehr folgt in Kürze

28.
Februar
2019
Praktikertag

Praktikertag Agilität

Hier das gleiche Konzept wie bei oben beschriebenen Praktikertag Shopfloor, wobei hier die Themen zur Agilität beleuchtet werden.

Ort:
CETPM GmbH
Institut an der Hochschule Ansbach
Schernberg 34
DE-91567 Herrieden

>> mehr folgt in Kürze

Mai
2019
Fachkonferenz

OPEXCON 2019

Mit dieser Konferenz bringt das in Deutschland führenden Kompetenzcenter für Operational Excellence (OpEx), das CETPM an der Hochschule Ansbach zusammen, was zusammen gehört. Egal ob Lean, Kaizen oder TPM, zur OPEXCON erleben Sie die wichtigsten Redner des jeweiligen Sachgebietes zu den neuesten Trends und Entwicklungen im Operational Excellence Bereich. Bei der OPEXCON sind die Teilnehmer in zwei Tagen topaktuell informiert, erhalten konkrete Tipps und Gestaltungsempfehlungen von Referenten führender Unternehmen und wertvolle Impulse durch Erfahrungsaustausch mit Kollegen im aktiven Networking. Der Deutscher Arbeitgeber Verband e.V. ist Veranstaltungspartner und mit einem Contact-Point an dem Anlass vertreten. Der Verband wird nach dem Anlass ausführlich berichten.

Ort:
Noch offen

>> mehr
Frühjahr
2019
Konferenz
Die Energiefrage & Die Mobilitätsfrage

3. Wirtschaftskonferenz für produzierende Unternehmen

«Herausforderungen und Lösungsansätze zur Sicherung einer bezahlbaren Energieversorgung und zum Erhalt der Mobilität»

Ein produzierendes Unternehmen in der heutigen Zeit erfolgreich zu führen, gehört zu den schwierigsten Aufgaben, welche nur den besten Führungspersönlichkeiten gelingt. Dabei hat sich der Druck in den letzten Jahren erheblich verschärft: Globalisierung, härterer Wettbewerb, neue Herausforderungen durch die zunehmende Digitalisierung, immer häufigere Krisen, wie derzeitige Handelskriege, welche sich sehr kurzfristig auf die Unternehmen auswirken und das rigide Vorgehen der Banken bei der Kreditvergabe, sind Gründe dafür. An diesem Anlass setzen wir uns in höchster Kompetenz mit zwei der aktuellen Hauptthemen auseinander, mit denen sich Unternehmensleiter derzeit beschäftigen müssen.

Ort:
Region Köln/Bonn und
Frankfurt/Karlsruhe
(Angaben folgen später)

>> Programm
28.
Mai
2019
Praktikertag

Praktikertag Mensch- Roboter- Kollaboration

Hier das gleiche Konzept wie bei oben beschriebenen Praktikertag Shopfloor, wobei hier die Themen zu Mensch- Roboter- Kollaboration beleuchtet werden.

Ort:
CETPM GmbH
Institut an der Hochschule Ansbach
Schernberg 34
DE-91567 Herrieden

>> mehr folgt in Kürze