Start | Kontakt | Impressum
 
 
 

Prinzipien

 
 
 
 
 

Die Mitglieder des DAV leben und engagieren sich
für die folgenden acht Prinzipien:

1. Selbstverantwortung
Die Grundlage einer freien Gesellschaft und freien Unternehmertums ist die Selbstverantwortung. Diese bewusst angenommen und gelebt, führt zu Freiheit, Selbstbestimmung und Wachstum. Selbstverantwortung ist der Nährboden, in dem sich die schöpferische Kraft des Unternehmers zu seinem eigenen Wohl und zu dem der Gesellschaft entfalten kann.

"Ich will mich aus eigener Kraft bewähren, ich will das Risiko des Lebens selbst tragen,
will für mein Schicksal selbst verantwortlich sein."

Ludwig Erhard
* 4. Februar 1897 in Fürth,
† 5. Mai 1977 in Bonn,
Bundeswirtschaftsminister 1949-1963,
Bundeskanzler 1963-1966


2. Freies Unternehmertum
Markt und Freiheit sind die Grundfeste des DAV, verbunden mit einem festen Bekenntnis zur freien Marktwirtschaft. Der DAV wird eine öffentliche Diskussion über die Kernaufgaben des Staates in einem freiheitlichen System anstoßen. Erforderlich sind ein kollektives Bewusstsein für ein freiheitliches Ordnungssystem, das sich auf das Wesentliche beschränkt, das private Eigentum respektiert und schützt. Steuern sind kein beliebiges Instrument staatlicher Reglementierung, sondern ein leistungsgerechter Beitrag für die Finanzierung eines freiheitlichen Ordnungssystems. Subventionen außerhalb der Kernaufgaben des Staates hebeln die freie Marktwirtschaft, natürliches Wachstum und Entwicklung aus.


3. Ermutigung und Entfaltung von individuellen und gemeinschaftlichen Potentialen
Menschen sind nicht gleich, sondern individuell. Ihre Individualität entspricht ihrer Würde. Selbstverantwortung, Individualität und Würde brauchen Entfaltungsräume. Der DAV setzt sich dafür ein, dass diese erkannt, geschaffen und mit Leben gefüllt werden. Erforderlich ist ein freiheitliches Ordnungssystem, ohne Detailreglementierung, Bürokratie und staatliche Bevormundung. Ein System, das offen ist für kraftvolles Wachstum, Kreativität, Austausch und die volle Entfaltung von Potentialen.


4. Unternehmerische Wertbeiträge für die Gesellschaft
Der freie Markt vergütet Lösungen und Weiterentwicklung, keine Quotenregelungen. Der DAV ermutigt Menschen, dies zu erkennen und ihr individuelles Potential unternehmerisch zu entfalten. Ein Ordnungssystem für Selbstverantwortung, Wachstum und freies Unternehmertum ist die beste Sozialpolitik. Der DAV fördert und unterstützt daher Reformen und permanente Weiterentwicklungen freiheitlicher Mechanismen. Im Zentrum seines Wirkens und Handelns steht die Achtung vor der Freiheit und der Natürlichkeit der Marktwirtschaft und seiner Protagonisten. Der DAV und seine Mitglieder leben in beispielhafter Manier freies Unternehmertum, in all seinen Ausprägungen.


5. Freude an Wachstum und Entwicklung
Mitglieder des DAV teilen die gemeinschaftliche Freude daran, in einem System von Markt und Freiheit sowie Selbstverantwortung und freier Marktwirtschaft zu leben und es leistungsgerecht mit einem persönlichen und finanziellen Beitrag zu gestalten.


6. Aktive Beteiligung von Kindern und Senioren
Maßgeblich sind nicht Herkunft, Alter oder Geschlecht, sondern die individuelle Leistung zum Wohl der Gesellschaft. Ein freiheitlicher Staat mit Zukunft muss Kinder in die Gesellschaft einbinden, ihnen Entwicklungsräume und Vorbilder anbieten. Ermutigung und Entwicklungsfreude führen zu innerer Orientierung und freiheitlichem, unternehmerischen Denken und Handeln. Dies sichert den Wohlstand der Gesellschaft.

Es widerspricht einer offenen, wachsenden Gesellschaft, die Lebensweisheit und Erfahrung von Senioren auszugrenzen. Der DAV spricht sich auch an dieser Stelle dafür aus, Räume und Angebote zu schaffen, in denen sich die individuellen Potentiale ergänzen und das gemeinsame Ganze wachsen lassen. Wachstum, Lebensfreude und ein Beitrag für die Gesellschaft sind die beste Gesundheitsvorsorge.


7. Wissenschaft, Forschung und humanistische Bildung
Eine wesentliche Grundlage von individuellem und gesellschaftlichem Wachstum sind Räume und Angebote für freiheitliche, humanistische Bildung. Menschen in jedem Alter brauchen hochwertige, angstfreie Bildungsangebote. Eine wachsende Gesellschaft ist auf die Freude an der Wissenschaft, der Forschung, dem Austausch und der Vernetzung angewiesen. Der DAV fühlt sich dazu verpflichtet, dies nicht nur zu diskutieren, sondern mit der Kraft seiner Mitglieder umzusetzen.


8. Ethisches Handeln
Eine freie Gesellschaft und freies Unternehmertum erfordert eine tragende ethische Säule. Individuelle Verantwortung, Anstand, Ehrlichkeit, Fairness, Integrität, vertrauensvolle Partnerschaft, der Beitrag für die Gesellschaft und die persönliche Haftungsbereitschaft ergänzen sich an dieser Stelle und greifen ineinander. Eine Ethik als Grundlage eines tragfähigen persönlichen und gesellschaftlichen Wachstums verlangt Menschen, die fähig und bereit sind, die Auswirkungen ihres Handelns auf das gesellschaftliche Umfeld zu bedenken. Menschen, die sich darüber klar sind, dass kurzsichtige, rücksichtslose Interessenverfolgung das Gesamtsystem aufs Spiel setzt.