Politische Interessenvertretung
«Kraftvoll und nachhaltig: Für den Erfolg unserer Mitgliedsunternehmen»

Als Mittler zwischen Unternehmen, Gesellschaft und Politik vertritt der Deutscher Arbeitgeber Verband e.V. national wie international unternehmerische Interessen gegenüber Regierungsstellen, Behörden und gesellschaftlichen Gruppen. Er ist ein zuverlässiger und kompetenter Berater, als auch Herausforderer, der öffentlichen Politik.

Sein Anspruch ist, Entscheidungsträgern die überparteilichen Positionen sowieInformationen schon zu Beginn wichtiger Entscheidungsprozesses verffügbar zu machen und nahe zu bringen. Dabei legenwir großen Wert auf Transparenz und vermitteln Standpunkte und Hintergrundinformationen, die wir aus Gesprächen mit unseren Mitgliedsunternehmen gewinnen. Aus den naturgemäβ teilweise unterschiedlichen Interessen unserer Mitgliedsunternehmen erarbeiten wir gemeinsame Positionen und vermitteln diese den relevanten Zielgruppen. Dieses Procedere unterstützt den demokratischen Prozess in Deutschland. Der Verband nimmt so eine wichtige Rolle ein.

Konzentriert auf Zielsetzungen: wichtig im Sinne der Freien Marktwirtschaft

Der Deutscher Arbeitgeber Verband e.V. entwickelt tragfähige, zukunftsorientierte Konzepte und Initiativen für seine Mitgliedunternehmen. Dabei stützt er sich auf Erfahrung und Sachverstand seiner Vorstands- und Beiratsmitglieder sowie auf die Expertise seines Pools an Spitzenberatern. Auch erfahreneGründer, Inhaber und Führungskräfte aus seinen Mitgliedsunternehmen werden einbezogen. Entscheidungen werden gemeinsam und in offener Meinungsbildung entwickelt, um dann vom Verband geschlossen nach außen vertreten zu werden. Die Grundsätze der Freien Marktwirtschaft und der europäisch-Demokratischen Grundordnung bilden das Fundament aller Positionen des Deutscher Arbeitgeber Verband e.V., für die er und seine Mitgliedsunternehmen einstehen. Unternehmerische Freiheit und Selbstbestimmung, ökonomische Leistungsfähigkeit und Verantwortung für das Gemeinwohl sind für den Verband und seine Mitgliedsunternehmen untrennbar miteinander verbunden.

Wettbewerbsfähiger Rahmenbedingungen erhalten: lösungorientierte Ansätze

Wir als Deutscher Arbeitgeber Verband e.V. treten für eine berechenbare und zukunftsorientierte Ordnungspolitik ein, die sich für die stetige Verbesserung der Rahmenbedingungen für Wirtschaft und Arbeit einsetzt. Dies, um die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu verbessern und sie, wo immer möglich, vor neuen Belastungen zu bewahren. Nur so gelingt es, Arbeitsplätze zu erhalten und damit die Zukunftschancen künftiger Generationen zu sichern und ein investitionsfreundliches Klima in Deutschland, Europa und an anderen Standorten stabil zu etablieren. An Steatt ideologischer Grundsatzdebatten legen wir nachhaltige, lösungsorientierte und durchsetzungsfähige Ansätze vor. So nehmen wir kontinuierlich Einfluss auf die Entstehung einer zukunftsfähigen Wirtschaftsordnung. Damit schaffen wir die Voraussetzungen für erfolgreiche unternehmerische Tätigkeit und die Sicherung von Wohlstand in Deutschland, Europa und der Welt.

Unser Netzwerk: weitreichend , verbindlich, zuverlässig – einfach wertvoll

Wir bieten unseren Mitgliedsunternehmen ein umfassendes Netzwerk zum intensiven Erfahrungsaustausch an. Dafür stehen wir im ständigen Austausch mit wirtschafts- und gesellschaftspolitisch relevanten Meinungsbildnern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft, die oft Schlüsselstellungen inne haben. Außerdem führt der Verband eine Vielzahl von internen und öffentlichen Veranstaltungen zur Information, Interessenvertretung und Öffentlichkeitsarbeit durch. Auch tauschen wir uns fortlaufend mit den Verantwortungsträgern unserer Mitgliedsunternehmen in persönlichen Treffen sowie auf Sitzungen, Fachtagungen und Kongressen über aktuelle Entwicklungen, neue Gesetze und deren Anwendung bzw. Anwendbarkeit aus. Mit weiteren Spitzenverbänden, Bildungsträgern und Veranstaltern der deutschen Wirtschaft arbeiten wir teils eng zusammen und unterstützen damit zielführende Initiativen anderer Organisationen.

CMS