Weiterbildung von Führungskräften und Mitarbeitern muss Chefsache sein. Das einfachste Mittel für die Planung notwendiger Massnahmen sind regelmässige Mitarbeitergespräche. Hier wird zusammen mit Führungskräften unterschiedlicher Ebenen, das Thema Weiterbildung, in Abstimmung mit den Zielen des Unternehmens besprochen, geplant und verbindlich festgelegt. Auch gehört Weiterbildung als fixer Bestandteil in das Jahresbudget eines Unternehmens. Mit einer bewussten Handhabung des Wettbewerbfaktors Weiterbildung erhält jedes Unternehmen ein starkes und zukunftsgerichtetes Instrument an die Hand. Denn das Ziel eines jeden Unternehmens sollte sein, Führungskräfte und Mitarbeitende mit Weiterbildung für zukünftige Entwicklungsziele fit zu machen.

Das CETPM in Herrieden: Richtungsweisende Weiterbildung für Führungskräfte aller Hierarchiestufen

Oskar Loewe - Wiesbaden – Führende deutsche Mittelständler aller Branchen, die ihre Führungskräfte zukunftsorietiert weiterbilden möchten, vertrauen auf eine innova ...
» mehr

CETPM Institutsleiter Prof. Dr. Constantin Mayzum Senator h. c. ernannt und in den Bundeswirtschaftssenat berufen

Oskar Loewe - Wiesbaden - Prof. Dr. Constantin May, Gründer und Akademischer Direktor des CETPM, einem Institut an der Hochschule Ansbach, wurde zum Senator h. c. ...
» mehr

Wie Toyota seine Mitarbeiter bewertet

Prof. Dr. Christoph Roser - Karlsruhe - Wie die meisten Unternehmen führt Toyota eine jährliche Bewertung der Leistung seiner Mitarbeiter durch. Kürzlich hatte ich Gelegenheit, m ...
» mehr

So sieht es in der Fabrikhalle von Accenture aus

Karoline Kopp - Landsberg am Lech - In Garching bei München steht eines der weltweit 23 Zentren des Industry X.0 Innovation Network von Accenture. Das Zentrum biete ...
» mehr


CMS