Oskar Loewe

Unterstützung bei Suche und Erwerb von Unternehmen

Wiesbaden - Die wirklich guten und ertragreichen Unternehmen, die ihre Nachfolge bis jetzt nicht geregelt haben, oder die keinen Nachfolger aus der Familie oder dem Unternehmen besetzen können, sind in der Regel nicht zum Verkauf ausgeschrieben. Doch oft sind gerade diese Unternehmen wirklich empfehlenswerte Kaufobjekte, die allerdings identifiziert und seriös angesprochen werden müssen, um überhaupt eine eventuell vorhandene Verkaufsbereitschaft festzustellen.

Der Deutscher Arbeitgeber Verband e.V. kann diese Dienstleistung durch seine Servicegesellschaft «Deutsche Nachfolge» anbieten und erfolgreich erbringen.

Sie als Interessent sind herzlich willkommen, mit uns in Kontakt zu treten, wenn Sie:

Unsere Servicegesellschaft «Deutsche Nachfolge» recherchiert Unternehmen nach dem von Ihnen vorgegebenen Profil (Branche, Produkte, Standort, Mitarbeiterzahl, Umsatz) und nimmt mit den identifizierten Unternehmen -wahlweise anonymisiert- Kontakt auf.

Nach unseren bisherigen Erfahrungen zeigen sich bis zu 10% der kontaktierten Unternehmen spontan interessiert oder zumindest verhandlungsbereit.

Die «Deutsche Nachfolge» nimmt für Sie die nötigen Abklärungen vor und vereinbart, im weiteren Verlauf, die nötigen Zusammentreffen zwischen Ihnen und dem/den Verfügungsberechtigten im Unternehmen.

Begleitet werden Transaktionen zwischen 1 und 25 Mio. EUR -auch in rechtlicher Hinsicht- bis zum erfolgreichen Abschluss.

Wenn Sie bereits Unternehmer sind, ist vielleicht auch die Fusion mit einem anderen Unternehmen die empfehlenswerte Variante. Diese bringt zwar grosse Herausforderungen mit sich, die schon bei der Suche nach einem passenden Partner berücksichtigt werden müssen, doch idealerweise können bei dieser Variante beide Unternehmen bestmöglich von Synergien profitieren.

Ist der Verkäufer nahe dem Pensionsalter oder bereits darüber, ist es oft entscheidend, dass das Partnerunternehmen dabei die Führungsrolle übernimmt.

Auch die Integration beider Unternehmen in eine Muttergesellschaft (z. B. Holding) kann ganz neue Entwicklungsmöglichkeiten eröffnen, die bisher unerreichbar waren. Entscheidend für die Kontinuität und den Erfolg ist auch, ob die bisherige Organisation mit der bestehenden Belegschaft weitergeführt werden kann, oder ob ein neues Führungsteam zusammengestellt werden muss.

Folgende Punkte kann ein potentieller Interessent
mit unserer Hilfe prüfen oder erreichen:

Kontakt:
Deutscher Arbeitgeber Verband e.V.

Lukas Walangitang
Finanzvorstand
E-Mail: lw@deutscherarbeitgeberverband.de

Udo Keuenhof
(Vorstand Verbandsadministration
E-Mail: uk@deutscherarbeitgeberverband.de

Oskar G. Loewe
Vorstand Organisation & Personal

E-Mail: ol@deutscherarbeitgeberverband.de

Sven Staehlin
Rechtsvorstand
E-Mail: ss@deutscherarbeitgeberverband.de

MEDIENPARK, Unter den Eichen 7
DE-65195 Wiesbaden
Tel. +49 611 2048-599

29. August 2018

CMS